Kaffee, Zigarre und Cuba Libre: mit ALSO auf Kuba

Ein redaktioneller Beitrag für die Ausgabe 2/2018 der ALSO POINT.

Elf Fachhändler sicherten sich durch eine Umsatzsteigerung unseren Hauptgewinn und durften mit Mitel und ALSO auf die Reise nach Kuba.

Die lange Flugreise nach Kuba startete für die 16-köpfige ALSO Reisetruppe am Frankfurter Flughafen zwar nicht ganz pünktlich, dafür wurde man bei der Ankunft auf Kuba für alles entschädigt. Beim VIP Empfang am Flughafen in Varadero war der Reisestress sofort vergessen. Residiert wurde im luxuriösen Strandresort Royalton Hicacos. Nach separatem Check-In wurden die Gäste exklusiv durch das Hotel zu ihren Zimmern geführt und haben einen ersten Überblick erhalten.

Segeltörn zur Insel Cayo Blanco

Nach einem entspannten freien Tag, an dem sich jeder vom Jetlag erholen konnte, brach die Gruppe am dritten Tag per Katamaran zum Segeltörn durch die Karibik auf. Das Ziel: die Insel Cayo Blanco. Der starke Wellengang machte die geplante Schnorcheltour am Riff leider nicht möglich, aber auch an Land gab es unvergessliche Eindrücke zu erleben. Die kulinarischen Genüsse nicht zu vergessen: Mit Hummer vom Grill und Pina Colada hätte die Gruppe gern noch länger Robinson Crusoe gespielt.

Zum Abendessen hatte sich ALSO Event Managerin Noelle Otterbach eine ganz besondere Überraschung ausgedacht. Nachdem sich alle Teilnehmer in der Hotellobby getroffen hatten, ging es zum exklusiven Dinner direkt an den Hotelstrand. Die Traumkulisse war perfekt: Ein wundervoll gedeckter Tisch, Stühle mit weißen Hussen und zur stilechten Untermalung spielte eine kubanische Gitarrenband. Nach dem Essen und ein paar Pina Coladas mehr, wurde durch die karibische Nacht getanzt und gefeiert bei einem kleinen Privatkonzert am Strand.

Kubas Lebensgefühl entdeckt

Am nächsten Tag wurde unter Führung eines einheimischen Guides durch das beeindruckende, belebte Havanna geschlendert, wo die Tour mit einem Zigarren-Workshop endete. Von einem echten Kubaner lernten die Teilnehmer, wie man eine „Romeo und Juleta“ richtig raucht. Mit platt gelaufenen Füßen ging es dann schließlich ins Stadthotel Meliá Cohiba im modernen Teil von Havanna-Stadt. Zu Abend wurde im Privatrestaurant „La Guarida“, einer Lokalität mit absolutem Kult-Charakter diniert. Danach ging es zur Buena Vista Club Show, an deren Ende nicht nur die Tänzer zur kubanischen Live-Musik auf der Bühne tanzten.

Cruising mit Cocos und Oldtimern

Am Mittag des Abreisetages stand nochmal Havannas Innenstadt auf dem Plan. Nach einem entspannten Souvenir-Shopping ging es mit 3-rädrigen Coco-Taxis die Strandpromenade hinauf. Nach einem köstlichem Mittagessen im Café del Oriente wartete schon der nächste Höhepunkt auf die Gruppe: mit den für Kuba typischen Oldtimern ging es zur grünen Seite Havannas. Nach einer letzten Pina Colada im weltbekannten Maffia-Hotel Nacional de Cuba ging es zurück zum Flughafen, von wo aus die ALSO Reisegruppe ihren Rückflug mit unvergesslichen Eindrücken im Gepäck antrat.

Lesen Sie die Gesamtausgabe der ALSO Point.

zurück